Tief betroffen bestätigen wir die Nachricht, dass

Herr Heinrich Süß

Erster Bürgermeister des Marktes Weisendorf

am 10.09.2020 im Alter von 56 Jahren nach kurzer schwerer Erkrankung verstorben ist.

 

Karl-Heinz Hertlein

Zweiter Bürgermeister

Markt Weisendorf

 

Kondolenzbuch liegt aus

Möchten Sie sich in das Kondolenzbuch für unseren Ersten Bürgermeister Heinrich Süß eintragen, benötigen Sie keinen Termin. Dieses liegt im Eingangsbereich des Rathauses. Hierzu klingeln Sie lediglich und geben kurz Bescheid, dass Sie sich eintragen möchten.

Um Beachtung der derzeitigen Hygienevorschriften wird gebeten.

 

 

 

 

Informationen zum Dienstbetrieb der Verwaltung des Marktes Weisendorf: 

Das Rathaus ist momentan für den unangekündigten Publikumsverkehr geschlossen.

Sie können das Rathaus aber gerne nach vorheriger Terminvereinbarung besuchen. Termine können Sie telefonisch unter 09135 - 71 20 - 0 oder per E-Mail an markt@weisendorf.de vereinbaren.

Bitte beachten Sie: Beim Betreten des Rathauses besteht Maskenpflicht!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Coronavirus: Aktuelle Informationen und Meldungen des Landratsamts Erlangen-Höchstadt


Schafherde zu Besuch in Weisendorf

Lieber Bürgerinnen und Bürger,

ab dem kommenden Donnerstag, 03. September 2020 werden unser Naturschutzrechtlichen Ausgleichsflächen im Markt Weisendorf von Schafen und Ziegen beweidet.

Die Schafherde befindet sich ab Donnerstag, 03. September 2020 westlich des neuen Baugebietes „Gerbersleithe Ost“, 5. Erschließungsabschnitt.

Darum die Bitte an alle Hundehalter: Leinen Sie Ihren Hund in der Nähe der Schafherde unbedingt an! Durch freilaufende Hunde kann die Schafherde in Panik geraten.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

gez.

Karl-Heinz Hertlein

Zweiter Bürgermeister

 

PROBEALARM

Sirenen heulen probehalber

Erlangen-Höchstadt beteiligt sich an landes- und bundesweitem Sirenenprobealarm am Donnerstag, 10. September 2020.

Ab 11 Uhr heulen am Donnerstag, den zehnten September 2020 im Landkreis Erlangen-Höchstadt probeweise die Sirenen. Eine Minute lang erklingt ein auf- und abschwellender Heulton in Adelsdorf, Eckental-Forth, Herzogenaurach, Höchstadt a.d. Aisch sowie in Saltendorf-Bösenbechhofen, Förtschwind-Greuth und Medbach-Kieferndorf, Heßdorf, Heroldsberg, und Hemhofen-Zeckern. So wird getestet, ob die Warnsysteme funktionieren. Gleichzeitig wird die Bevölkerung mit dem Sirenenton vertraut gemacht. Im Ernstfall bedeutet das Signal: „Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten!“ Neben den Sirenen werden, soweit vorhanden, auch andere Warnmittel wie Warn-Apps auf dem Smartphone getestet.

Erstmalig bundesweiter Warntag

Erstmalig findet am Donnerstag, 10. September zeitgleich ein bundesweiter Warntag statt. An diesem Tag werden bundesweit alle vorhandenen Warnmittel getestet, darunter eine zentrale Auslösung der Probewarnung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) über das Modulare Warnsystem (MoWaS). Die kostenlose landkreisweite „ERH-App“ enthält den Service der Bürger-Informations- und Warn-App (BIWAPP), welche neben den MoWaS-Meldungen auch die Meldungen der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes (NINA) sowie die der Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bietet. Die App kann kostenlos über den Google Play Store für Android-Systeme unter https://play.google.com/store/apps/details?id=de.mplg.erlangen_hoechstadt oder über den AppStore für iOS-Systeme unter https://apps.apple.com/de/app/erh/id1368361962  heruntergeladen werden.

 

Der bundesweite Warntag soll in den Folgejahren immer am 2. Donnerstag im September stattfinden. Allgemeine Informationen zum Bundesweiten Warntag für Bürgerinnen und Bürger enthält die Website www.bundesweiter-warntag.de. Weitere Informationen gibt es auch unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/ und http://www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/.

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

Vollzug der Wassergesetze und des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes; Abwasseranlagen des Marktes Weisendorf; Wasserrechtsverfahren für den Anschluss Oberlindach an das Klärwerk Erlangen

Der Markt Weisendorf hat beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt die Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis für das Einleiten von Mischwasser aus der Entlastungsanlage SKO 7 Oberlindach in den Leeritzengraben beantragt.   

Die Einleitung des Mischwassers in den Leeritzengraben (Gewässer III. Ordnung) stellt eine Benutzung eines oberirdischen Gewässers nach § 9 Abs. 1 Nr. 4 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) dar, für die vom Mark Weisendorf auch eine wasserrechtliche gehobene Erlaubnis gem. § 15 WHG beantragt wurde.

 Die Pläne liegen in der Zeit vom 18.09.2020 bis einschließlich 19.10.2020

  • beim Markt Weisendorf, Gerbersleite 2, Bauamt, Zimmer 203/1, 91085 Weisendorf
  • beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Dienststelle Höchstadt a. d. Aisch, Schlossberg 10, Umweltamt, zweites Obergeschoss, Zimmer 205, 91315 Höchstadt a. d. Aisch

während der Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Bitte beachten Sie, dass zur Einsichtnahme beim Markt Weisendorf unter den Telefonnummern 09135 7120 -20 bzw. -14 bzw. -23 bzw. -0 sowie beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt unter der Telefonnummer 09193 20 -1712 eine Terminvereinbarung erforderlich ist. Die gültigen Hygienevorschriften sind zu beachten.

Dieser Bekanntmachungstext und die Antragsunterlagen werden im o.g. Zeitraum gemäß Art. 27 a des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG) auch auf der Website des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt eingestellt.

Der Bekanntmachungstext wird eingestellt unter:

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/bekanntmachungen/

Die Antragsunterlagen werden eingestellt unter:

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/auslegungsunterlagen/

 

Einwendungen gegen das Vorhaben können bis einschließlich 04.11.2020 beim Markt Weisendorf, Gerbersleite 2, 91085 Weisendorf, Zimmer 203/1 und beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Dienststelle Höchstadt a. d. Aisch, Schlossberg 10, Umweltamt, zweites Obergeschoss, Zimmer 205, 91315 Höchstadt a. d. Aisch schriftlich oder zur Niederschrift während der Dienststunden erhoben werden. Bitte beachten Sie auch hier, dass beim Markt Weisendorf unter den Telefonnummern 09135 7120 -20 bzw. -14 bzw. -23 bzw. -0 sowie beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt unter der Telefonnummer 09193 20 -1712 eine Terminvereinbarung erforderlich ist. Die gültigen Hygienevorschriften sind zu beachten.  

Mit Ablauf der Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

Über die rechtzeitig erhobenen Einwendungen findet ein Erörterungstermin statt.

Bei Ausbleiben eines Beteiligten an dem Erörterungstermin kann auch ohne ihn verhandelt werden. Verspätete Einwendungen können bei der Erörterung und Entscheidung unberücksichtigt bleiben.

Wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind, können Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden. Ferner kann in diesem Fall die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden.

                                                             Hinweis:

Die aktuellen Besucherregelungen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt und des Marktes Weisendorf. Es wird um Beachtung gebeten.

 

Höchstadt a. d. Aisch, den 25.08.2020

Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Umweltamt

Bauer

 

Vollzug der Wassergesetze und des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes; Abwasseranlage des Marktes Weisendorf: Oberflächenentwässerung Ortsteil Boxbrunn

Dem Markt Weisendorf wurde mit Bescheid des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom 28.01.2020, Az. 40 6410 die (gehobene) wasserrechtliche Erlaubnis für das Einleiten von gesammeltem Niederschlagswasser aus dem Bereich des Ortsteiles Boxbrunn in den Boxbrunner Graben (Gründelbach) erteilt.

Die Einleitung des Niederschlagswassers in den Boxbrunner Graben (Gewässer III. Ordnung) stellt eine Benutzung eines oberirdischen Gewässers nach § 9 Abs. 1 Nr. 4 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) dar.

 Ein Abdruck des Bescheides liegt mit Rechtsbehelfsbelehrung und einer Ausfertigung der Pläne in der Zeit vom 18.09.2020 bis einschließlich 05.10.2020

  • beim Markt Weisendorf, Gerbersleite 2, Bauamt, Zimmer 203/1, 91085 Weisendorf
  • beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Dienststelle Höchstadt a. d. Aisch, Schlossberg 10, Umweltamt, zweites Obergeschoss, Zimmer 205, 91315 Höchstadt a. d. Aisch

während der Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Bitte beachten Sie, dass zur Einsichtnahme beim Markt Weisendorf unter den Telefonnummern 09135 7120 -20 bzw. -14 bzw. -23 bzw. -0 sowie beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt unter der Telefonnummer 09193 20 -1712 eine Terminvereinbarung erforderlich ist. Die gültigen Hygienevorschriften sind zu beachten.

Dieser Bekanntmachungstext und die Erlaubnis mit den Antragsunterlagen werden im o.g. Zeitraum gemäß Art. 27 a des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG) auch auf der Website des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt eingestellt.

Der Bekanntmachungstext wird eingestellt unter:

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/bekanntmachungen/

Die Erlaubnis mit den Antragsunterlagen wird eingestellt unter:

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/auslegungsunterlagen/

Der Bescheid des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom 28.01.2020, Az. 40 6410, wurde dem Träger des Vorhabens und den bekannten Betroffenen zugestellt.

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Bescheid gegenüber den übrigen Betroffenen als zugestellt (Art. 69 BayWG i.V.m. Art. 74 Abs. 4 BayVwVfG).

Gegen den o.g. Bescheid kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Klage erhoben werden. Diesbezüglich wird auf die Rechtsbehelfsbelehrung verwiesen.

                                                             Hinweis:

Die aktuellen Besucherregelungen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt und des Marktes Weisendorf. Es wird um Beachtung gebeten.

 

Höchstadt a. d. Aisch, den 25.08.2020

Landratsamt Erlangen-Höchstadt

Umweltamt

 

Bauer

***Corona Nachbarschaftshilfe: Lieferservice für Weisendorf und Umgebung eingerichtet***

Bürgerinnen und Bürger, die zur Risikogruppe gehören und aus diesem Grund nicht einkaufen gehen wollen und sollen, können unter der folgenden Telefonnummern einen Lieferservice für Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs erreichen.ASV Weisendorf             0162 2966077    (Tim Schmidt) …mehr

Veranstaltungsabsagen in Weisendorf auf Grund der Corona-Pandemie

In den Beratungen der Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Monaten hat man sich zuletzt auf ein prinzipielles Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 geeinigt, um hierdurch die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen.Das Risiko einer Au …mehr

Drucken