Aktuelles aus Weisendorf

Interkommunaler Austausch - Etablierung eines fünften Gymnasialstandortes im westlichen Landkreisteil

In den Sitzungen des Schulausschusses am 08.11.2023 und des Kreistages am 18.12.2023 wurde seitens des Instituts für Sozialplanung, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheitsforschung und Statistik, Augsburg die Entwicklung der Schülerzahlen an den in der Trägerschaft des Landkreises Erlangen-Höchstadt stehenden Schulen vorgestellt. Insbesondere an den Gymnasien im westlichen Landkreisteil ist zwischen den Jahren 2031 und 2034 mit einem starken Anstieg der Schülerzahlen zu rechnen, welche die vorhandenen Kapazitäten teils deutlich übersteigen.

Die durch das Schulentwicklungsgutachten prognostizierte Entwicklung spricht für die Etablierung eines weiteren Gymnasialstandortes im westlichen Landkreisteil. Wichtige Voraussetzung ist, dass der Standort dazu geeignet ist, die beiden Bestandsgymnasien in Höchstadt a. d. Aisch und Herzogenaurach zu entlasten.

Bezugnehmend auf die Präsentation des Schulentwicklungsgutachtens und die darin enthaltene Modellsimulation wurden nun die kreisangehörigen Kommunen, die „zwischen Höchstadt a. d. Aisch und Herzogenaurach" liegen und eine Entlastungswirkung auf die beiden Bestandsgymnasien Höchstadt a. d. Aisch und Herzogenaurach entfalten können, am 19.12.2023 durch das Landratsamt Erlangen-Höchstadt schriftlich angefragt, ob grundsätzlich Interesse und Kooperationsbereitschaft zur in Frage stehenden Etablierung eines weiteren Gymnasiums bestehe.

Am 20.12.2023 trafen sich daraufhin die Bürgermeister des Seebachgrundes Horst Rehder, Karl-Heinz Hertlein und Jürgen Jäkel zu einem Abstimmungsgespräch im Rathaus in Großenseebach. Zwischen den Bürgermeistern herrscht Konsens, dass die Ergebnisse des Gutachtens sehr gut nachvollziehbar sind und ein Standort zur Etablierung eines neuen Gymnasialstandortes im Seebachgrund bestens geeignet zur Entlastung der Gymnasien Höchstadt und Herzogenaurach erscheint. Im nächsten Schritt werden die drei Bürgermeister nun bis spätestens 23. Februar 2024 jeweils für Ihren eigenen Ort potentiell geeignete Grundstücksflächen an das Landratsamt melden, das Landratsamt wiederum ist bestrebt, die sich daran anschließenden Prüfungen und Maßnahmen für ein etwaiges Genehmigungsverfahren zeitnah umzusetzen. Die Entscheidung hinsichtlich der Neugründung eines Gymnasiums obliegt dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Seniorenbeirat informiert:

Erweitertes Angebot im Rahmen der Nachbarschaftshilfe

Die Weisendorf-App ist da!

Die Weisendorf-App ist da: Sie können Sie diese APP für Ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.

Das Rathaus ist mittwochs geschlossen!

Das Rathaus ist vorerst ab dem 10.04.2024 jeden Mittwoch komplett für den Parteienverkehr geschlossen!

Kostenlose Infoveranstaltung in Weisendorf-Gebäude Energie-Gesetz und Fördermitteln-

Kostenlose Infoveranstaltung in Weisendorf-Gebäude Energie-Gesetz und Fördermitteln-

Veranstaltungskalender 2024

Veranstaltungskalender 2024

Bitte geben Sie Auskunft: „Mikrozensus 2024“ startet in Bayern – 60 000 Haushalte werden befragt

Das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth bittet die Bürgerinnen und Bürger des Freistaats um ihre Unterstützung und Mitarbeit bei der Erhebung

Bürgerbroschüre

Hier finden Sie unsere neue Bürgerbroschüre. Diese können Sie digital durchblättern.

Erreichbarkeit der Gemeinde

Öffnungszeiten Mo 08:00 bis 12:00 Uhr Di 07:30 bis 12:00 Uhr Mi 08:00 bis 12:00 Uhr Do 08:00 bis 12:00 Uhr14:00 bis 18:00 Uhr Fr 08:00 bis 12:00 Uhr

Kommunale Verkehrsüberwachung

Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern-Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs.