Liebe Leserinnen und Leser,

der Rückblick auf unser gemeindliches Jahr fällt mir leichter als die letzten zwei Jahre. Wir werden Corona weiter haben, nicht mehr als lebensbedrohliche Pandemie für uns alle, an Schutz davor, sollten wir zukünftig trotzdem denken. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass unser Impfzentrum sehr früh mit einem mobilen Team bei uns in Weisendorf war und dieser Tage der letzte mobile Impfeinsatz des Impfzentrums bei uns durchgeführt wurde, vielen Dank dafür.

Dieses Jahr 2022 brachte wieder viel Normalität, wegen noch herrschender Unsicherheiten waren alle Vorplanungen kurz und hektisch, viele Veranstaltungen hatten ein reduziertes Programm. Die allermeisten von uns nutzten die Möglichkeiten, die sich wieder boten, das war zu spüren und war einfach schön. Manches wird aber nicht wieder so werden wie früher, da haben sich Gewohnheiten und Gewichtungen geändert, auch daran werden wir uns gewöhnen müssen.

Wir konnten in diesem Jahr die Ballsporthalle und die KiTa „Hand in Hand“ einweihen, im letzten Bauabschnitt der Gerbersleithe wird fleißig gebaut und unsere Kanalbaustellen gehen auch vorwärts. Die Digitalisierung ist im Rathaus und in unserer Schule auf dem Vormarsch, der Ort Weisendorf wird mit Glasfaser ausgebaut. Es bewegt sich was, dieses Gefühl dürfen wir haben.

Weltgeschichtlich hat der verbrecherische Krieg Rußlands gegen die Ukraine für viel Leid dort und eine weltweite Energie- und Versorgungskrise gesorgt. Das wird uns noch länger beschäftigen und die Flüchtlingsströme aus der ganzen Welt wachsen dadurch wieder an.

Bei allen, die unser Gemeinwesen ehrenamtlich unterstützen und am Laufen halten bedanke ich mich sehr herzlich, Sie alle steigern das Gemeinschaftsgefühl, ohne das unsere Gesellschaft nicht funktionieren wird.

Wir feiern jetzt Weihnachten, fast wieder so, wie vor drei Jahren. Es gab wieder Weihnachtsmärkte, es gibt an Weihnachten wieder die gewohnten Gottesdienste und wir werden versuchen, dabei Energie zu sparen. Weihnachten wird „unter dem Christbaum“ gefeiert, vorher aber wieder mit Kontakt zu anderen Menschen.

Ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten und ein gutes Jahr 2023, in dem der Krieg und die Not daraus ein Ende nimmt. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Wohlergehen für die Zukunft.

 

Herzliche Grüße

Karl-Heinz Hertlein

Erster Bürgermeister

Markt Weisendorf


Abfallkalender 2023


Rathaus – eingeschränkter Betrieb

Aufgrund von Personalmangel müssen wir die Öffnungszeiten reduzieren,

wir haben uns deshalb entschieden, ab sofort montags das Rathaus zu schließen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, dass wir bald wieder wie gewohnt

für Sie da sein können.

Weisendorf, den 29.11.2022

Karl-Heinz Hertlein

Erster Bürgermeister


Bauarbeiten für die Glasfaserversorgung

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bauarbeiten für die Glasfaserversorgung des Ortes Weisendorf wurden im Sommer dieses Jahres gestartet. Die Verbesserung der Verbindungsleistung führt natürlich in der Bauzeit zu Behinderungen um die jeweiligen Baustellen, das lässt sich nicht gänzlich vermeiden.

Die Rohrgräben können aus Witterungsgründen nicht mehr mit einer feinen Deckschicht asphaltiert werden, deshalb wird ein Winterprovisorium mit gröberem Asphalt ausgeführt. Die dauerhafte Deckschicht kann erst nach dem Winter angegangen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Karl-Heinz Hertlein

Erster Bürgermeister


Bekanntmachung Schöffenwahl

 

Glasfaserausbau in Weisendorf


Ankündigung Vertriebsmitarbeiter im Auftrag der Deutschen Telekom

Ab Donnerstag, den 01. September 2022, sind autorisierte Vertriebsmitarbeiter im Auftrag der Deutschen Telekom in Weisendorf unterwegs, welche die Bürgerinnen und Bürger unter Einhaltung der strengen COVID-Bestimmungen besuchen und auf Wunsch beraten – wie etwa zu den modernen Glasfaser-Anschlüssen.

Die professionell geschulten Kundenberater sind an dem Outfit der Deutschen Telekom zu erkennen und weisen sich entsprechend mit einem Lichtbildausweis und einem Autorisierungsschreiben aus.

Für weitere Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger gerne an die folgende Autorisierungs-Hotline der Deutschen Telekom wenden. Hier kann der Vertriebsmitarbeiter unter Nennung der Personalnummer, die auf den Ausweisen zu finden ist, direkt autorisiert werden: 0800-8266347.

Gerne können Sie bei Rückfragen auch zusätzlich auf den für den Ausbau Ihrer Kommune zuständigen Telekom-Regionalleiter zugehen.

MARKT WEISENDORF

 

COVID-19 Information ERH Bestimmung der Inzidenzeinstufung

Flüchtlingshilfe Weisendorf

 

Drucken